11 Nov Welches Video-Format für welche Botschaft?

Video-Marketing nimmt immer mehr Fahrt auf. Aber Film ist nicht gleich Film. Von Virals über Erklärfilme bis hin zum Corporate-Image-Spielfimen auf Kino-Niveau. Je nach Kommunikationsziel, Kanal und Zielgruppe bieten sich unterschiedlichste Möglichkeiten an. Doch welches Format ist wann passend und zielführend?

flavour

Erklärfilm/-animation

Meist sind Erklärfilme nach dem klassischen 3-Akt-Drama aufgebaut. Sie eigenen sich um ein Produkt oder eine Dienstleistung zu veranschaulichen oder generell um komplexe Themen zu verdichten und fassbar zu machen. Bei diesem Infotainment-Format kann die Betonung auf der Wissensvermittlung oder entsprechend auf der Unterhaltung liegen, abhängig von Zielgruppe (B2B, B2C) und Thema.




Anwendung:

  • Produkt-Information
  • Awareness
  • Schulung
  • Reporting
  • Prävention

 

Imagefilm

Mit einem Imagefilm kann die eigentliche Brand-Story inszeniert werden. Häufig wird dieses Format bei Feierlichkeiten, Relaunches oder allgemein zur (Re-)Positionierung eines Brands eingesetzt. Auch die Historie einer Firma ist ein geeigneter Nährboden für einen gelungenen Imagefilm.

Prämisse: Der Begriff Imagefilm steht zwar für eine gewisse filmische Erzählart, jedoch sollte jedem Kommunikator bewusst sein, dass jede Handlung und so auch jeder Film auf das Image einzuzahlen hat.




Anwendung:

  • Positionierung
  • Jubiläum
  • Firmengeschichte
  • Vision

 

(Werbe-)Spot

Video-Display-Ads die auffallen und eine klare Botschaft bzw. einen eindeutigen Call-to-Action aufweisen, sind grossartige Traffic-Generatoren für Landing-Pages oder Events. Mit der richtigen Distribution bzw. einem durchdachten Targeting stellen sie ein mächtiges Instrument für den Erfolg Ihrer Kampagne dar.




Anwendung:

  • Traffic generieren
  • Kampagnen Peak

 

PreRoll Video

PreRoll Ads auf YouTube sind ein hervorragendes Format, um ein breites Publikum zu erreichen und ideal für B2C-Kampagnen. Wer allerdings lediglich TV-Spots zweitverwertet, denkt zu kurz. Es gilt den Zuschauer in den ersten fünf Sekunden zu fesseln, also bevor der bekannte «Skip Ad»-Button erscheint. Idealerweise kann die Spannung hochgehalten werden, bis der eigentliche Call-to-Action erscheint.




Anwendung:

  • Produkt-Promotion
  • Event-Promotion
  • Traffic Generator

 

Awarenessfilm

Mit der richtigen Idee und einer Mischung aus Information und Entertainment lässt sich auch für Themen Aufmerksamkeit generieren, die klassischer Weise kaum auf ein breites Interesse stossen. Den grössten Erfolg versprechen solche Awarenessfilme, wenn sie in ein transmediales Konzept eingebettet sind bzw. wenn die Kampagne unterschiedliche Medienformate und Touchpoints bedient.




Anwendung:

  • Themensensibilisierung
  • Aufklärung
  • Fundraising

 

Reportage, Dokumentation

Authentizität ist ein zentrales Element im Aufbau von Kundenloyalität. Mit Reportagen und Dokumentationen können Kunden oder Mitarbeitern Einblicke gewährt und eine Kommunikation auf Augenhöhe geführt werden.




Anwendung:

  • Success Story
  • Eventdokumentation
  • Job Description

 

Produktfilm

Mit den Mitteln des Storytelling gelingt es, Produkte so zu zeigen und Informationen so zu vermitteln, dass sie in Erinnerung bleiben und beim Kunden positiv konnotiert werden. Dabei kann die Rolle des Helden beim Produkt oder Service liegen oder auch der Kunde/Betrachter ins Zentrum gerückt werden.




Anwendung:

  • Produkt-Erklärung
  • Produkt-Einführung

 

Microcontent, Snackables

Wer heutzutage seine Kunden erreichen möchte, muss auffallen. Dies gelingt mit sogenannten Snackables – kleinteiligen, visuellen und teilbaren Formaten. Ideal für die mobile Nutzung und für Social Media.




Anwendung:

  • Awareness
  • Teaser
  • Entertainment


Neben den genannten Beispielen gibt es noch eine Vielzahl ein weiteren möglichen Inszenierungen und Formaten. So lässt sich für jedes Kommunikation- oder Businessziel eine Umsetzung finden, die Ihr Marketing entscheidend bereichern kann und ihre Botschaft in der Zielgruppe verankert.

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.